Bolzplatzclan

Bolzplatzpiraten – Die Chronik eines Legendären Haufens!!!

Es geschah im Jahre 1998, da warfen sich ein paar Leute zusammen um ein Hallenturnier zu spielen, das Masters im Januar 1998 in Paaren. Aber dieser Zusammenrottung von komischen vögeln, ging noch eine kleine Namensgebungsgeschichte voraus, Es war ja nicht das erste zusammentreffen dieser Combo. Sie gehörten schon viele Monde vorher zusammen. Einer der nicht wirklich damals dazugehörte, weil er einer kleinen anderen unbekannten freizeittruppe angehörte, sorgte mit nur einem Spruch für den Namen der alles darauf folgende bestimmen sollte. Andreas war’s, der irgendwann mal sagte: „ihr seit doch keine Fußballer, ihr seit doch sportplatzpiraten!“ Ungeahnt der Folgen die er lostrat, war ihnen klar das Ihr Bolzplatz kein Sportplatz war, also logische Konsequenz der weisen des Bolzplatzes, es entstanden die Bolzplatzpiraten! Ein Name nur, damals, jetzt ein begriff, ein Bestandteil Ihres Lebens, ein Team und vielen mehr die mächtig für Furore sorgten…

Bis 2001 nahm sie dann auch keiner so wirklich für voll und man tat sie unter ulk, guter versuch wann kommen die nächsten …, ab. Da man, wenn man schon für etwas einsteht, dies auch richtig machen sollte, taten dies die glorreichen Kicker vom havelländischen Hauptkanal. Januar 2001 war es soweit das! Turnier des Jahres wo nur die Elite zu gewinnen schien machte den Clan zu einem teil dieser Elite. Jetzt wurde der einstige Haufen für Voll genommen und deren Fans als legendär eingestuft.

358 Tage später sollten sie Geschichte schreiben…

Der zweite erfolg in folge beim Masters stellte den Haufen als Gemeinschaft vor gestandene Fußballer die diesen erfolg bis dato nicht erreichten und in Zukunft auch nicht erreichen sollten. Im Jahre 2005 standen 4 Masterssiege zu buche und sie war da angekommen wo sie hingehörten, auf der spitze des Olymp. In den frühen Jahren des neuen milleniums starteten Sie auch eine erfolgreiche eigene turnierserie die mittlerweile schon das Schulalter erreicht hat. Auch dort konnten sie sich schon gegen hochkarätige Konkurrenz aus dem ganzen Land Brandenburg durchsetzen. Mittlerweile stehen bei fast 50 Turnierteilnahmen 19 Titel zu buche, 9 Vizetitel, sowie 10 3. und 4. Plätze. Eine beeindruckende Bilanz eines einst so belächelten Clans, jetzt das beste was es gab und jemals geben wird. Gereift zu einer Familie und mittlerweile mit vieler Jungspunde die das Erbe der älteren Garde antreten zu vermag und dies auch schon eindrucksvoll bewies das dies ohne weiteres möglich ist. Die Unterstützung, auch wenn manchmal schwierig, ist ihnen gewiss. Und vielleicht treten sie ja auch einmal in die Fußstapfen der großen alten und holen einen Titel beim Masters, was heute schwieriger den je ist und einen sehr hohen Stellenwert im Kreise der Familie hätte. Zum eventkalender kam auch noch die mittlerweile in der 8. Ausführung abgeschlossenen BolzplatzWM dazu, welche im internen Kreis der Familie ausgetragen wird und regen zuspruch hat. In diesem Sinne, auch wenn es schwer fällt, nicht immer gleich alles schwarz malen der Clan wird ewig leben. Dafür sorgen alle gerne.

Bolzplatzpiraten – Fans:

Nunja, was soll man zu so einer Truppe grossartig sagen, ausser vielleicht grossartig. Manchmal fehlen einem da die Worte. Solch eine verschworene und treue Gruppe sieht man wohl nur ganz selten. Allein die Auftritte bei unserem Lieblingsturnier in Paaren zeigt doch schon klar was in diesem Haufen steckt. Dafür zu aller Erst ein riesen-fettes Dankeschön. Ohne Euch wäre einiges nicht möglich ge-wesen. Jemanden dort jetzt im engsten Familienkreis hervorzuheben wäre falsch, jeder hat seinen Beitrag dazu beigetragen das wir weit über die Grenzen der Funkstadt bekannt sind. Daher kommt unser Image, nämlich gehasst zu werden, der Neid der anderen, den haben wir uns hart erarbeitet. Dank an alle die uns auch bei vielen Turnieren und Feierlichkeiten unterstützt haben und mit ihren Händen tatkräftig unterstützt haben. In diesem Sinne …

Euer Hass macht uns stärker … weiter so!!!


Comments are closed.